Unser Haus

Die AugenPraxisKlinik in Oldenburg- Bloherfelde erstreckt sich über 400m2 auf einer Ebene. Sie wurde 1996 gegründet und 2004 um das Lasikzentrum Optivision erweitert. Über 2 Fahrstühle sind beide Einrichtungen gut erreichbar.

Die Mitarbeiter widmen sich mit Freundlichkeit und Kompetenz dem Anliegen der Patienten. Damit der gleichmäßig hohe Standard aufrecht erhalten wird, unterliegen wir dem KTQ- einem Qualitätsmanagement des Gesundheitswesens, nach dem wir erstmals im Jahre 2009 xxx zertifiziert worden sind.

Mitarbeiter

Die Mitarbeiter unterliegen einer fortwährenden fachlichen Weiterbildung. Ihre Kompetenz und Hingabe unterstützen uns in dem Bemühen, eine für das Anliegen des Patienten optimale Lösung zu finden. Gegenseitiger Respekt untereinander, die Freude, neue Verfahrensweisen einander zu vermitteln und die Bereitschaft, auch in komplizierten Situationen eine sachliche Übersicht zu bewahren, helfen hierbei.

Philosophie

Am Lasikzentrum Optivsion werden Verfahrensweisen etabliert, die sich im Spiegel internationaler Kongresse in Europa und den USA über Jahre bewährt haben. Nicht jede von der Industrie propagierte Neuentwicklung hält den Erwartungen stand- dieses gilt insbesondere auf dem  Gebiet der Linsenimplantate und Laserprozeduren zur Behebung der Altersfehlsichtigkeit. Eine aktualisierte Technik ist das Eine, deren zielgerichtete Anwendung das andere Kriterium für den dauerhaften Erfolg.

Qualitätsmanagement

Auf Anregung der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen haben wir über 21/2 Jahre ein Qualitätsmanagement entwickelt, in dem alle wesentliche Verfahrensweisen in der Patientenversorgung festgelegt, geprüft und in regelmäßigen Abständen ausgewertet werden, Die Re- Zertifizierung im KTQ  alle 3 Jahre statt. Zur Vermeidung von Fehlern in der sensiblen Versorgung unserer Patienten haben wir die Vorteile der Standardisierung gerne umgesetzt. Unsere Mitarbeiter „leben“ das QM zur ständigen Verbesserung der Prozessabläufe und Vermeidung bürokratischer Belastungen- zu ihrer Sicherheit.

Vernetzungen zu Trägergesellschaften

Gesetzliche Krankenkassen haben die Möglichkeit, außerhalb der allgemeinen kassenärztlichen Versorgung in Selektivverträgen mit ausgewählten Einrichtungen des Gesundheitswesens Verträge über besondere, förderungswürdige Gesundheitsleistungen zu vereinbaren.  So bestehen seit Januar 2015 für Mitglieder der HKK und IKK (ehemals xxx aus der Weser- Ems IKK) besonders finanzierte Leistungen für die Behandlung der Augenlider oder der operativen Senkung des Augeninnendruckes.