Lasik- Ablauf

Allgemeine Überlegungen finden Sie unter:
Was Sie wissen sollten, „Laseroperation, bin ich geeignet?

Konstante Brillenwerte In den letzten 2 Jahren keine größeren (<+/-1,0dpt.) Änderungen der Brechkraft.
Erkrankungen am Auge Bei chronischen Erkrankungen (z.B. Glaukom, Hornhautentzündungen) muss im Einzelfall entschieden werden, ob und welche Behandlung möglich ist.
Kontaktlinsenträger 3 Wochen werden harte Kontaktlinsen, 2 Wochen weiche Kontaktlinsen vor der Untersuchung oder dem Lasereingriff nicht mehr getragen- die Hornhaut soll in völlig „entspannten“ Zustand gemessen oder gelasert werden.
Alter 18 Lebensjahre (Mündigkeit) ist die Voraussetzung, nach oben gibt es keine Altersbegrenzung.

Der Eingriff sollte bei allgemein guter Gesundheit durchgeführt werden. Im Falle einer chronischen Erkrankung, hierzu zählen auch onkologische, rheumatische oder entzündliche internistische Krankheitsbilder, kann in Absprache mit dem behandelnden Internisten über einen Lasereingriff oder einer Korrektur mit Speziallinsen entschieden werden- ganz individuell.

Eine angeborene oder in früher Kindheit erworbene Sehschwäche (Amblyopie) ist nicht zu verbessern, jedenfalls nicht im erheblichen Umfang. Auch hier kann zwar die Fehlsichtigkeit des Auges behandelt werden- die Brille wird überflüssig. Die zugehörige Sehbahn im Gehirn allerdings bleibt „schwach“ und kann die jetzt optisch korrigierten Signale nicht besser verarbeiten.